Psychotherapeutische Praxisgemeinschaft

Dr. Gabriele Worda und Dr. Wolfgang Worda

 

Psychotherapie  I  Psychoanalyse  I  Kinesiologie und Psychokinesiologie

 

 

Psychotherapie: ist eine Behandlung, die den Menschen in Problemsituationen begleitet und unterstützt im Bezug auf seine Biographie, die momentane Lebenssituation, seine Beziehungen und dem weiteren Feld in Arbeit und Gesellschaft. Das Ziel ist die Leidenszustände zu verstehen und gemeinsam Wege aus der Krise zu finden.

 

Psychoanalyse: Eine Behandlungsmethode, die Ende des 19. Jahrhunderts von Sigmund Freud entdeckt wurde. Sie hat inzwischen eine weit verzweigte Entwicklung genommen, mit verschiedenen Schulen und unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Nach wie vor versteht sie sich als eine Disziplin zur Erforschung des Unbewussten und damit zur Aufdeckung von Konflikten, die Leiden verursachen.

In der psychoanalytischen Therapie wird der Zugang zum Unbewussten über Träume, freie Assoziation und über das Durcharbeiten der Übertragungsbeziehung freigelegt. In der Übertragungsbeziehung werden Konflikte mit früheren bedeutenden Bezugspersonen in der Beziehung zum Analytiker wiederbelebt, so dass sie bearbeitet werden können. Die Psychoanalyse erzielt dabei die Loslösung von infantilen Fixierungen und ermöglicht dadurch neue Beziehungserfahrungen. Daneben bietet sie einen Erkenntnisgewinn in die eigene Problematik- quasi eine Reise zu sich selbst, in die eigene innere Welt!

 

Kinesiologie und Psychokinesiologie: Die angewandte Kinesiologie geht davon aus, dass die Muskelspannung eine Rückmeldung über den funktionellen Zustand des Körpers liefert.

In der Psychokinesiologie kann über den Muskeltest eine Beziehung zum Unbewussten des Klienten hergestellt werden und so belastende Erlebnisse und Erfahrungen aus der Kindheit und dem späteren Leben, die verdrängt waren, bewusst gemacht werden. Das führt auch zur Wahrnehmung der dazu gehörenden Gefühle. Sowohl die belastenden Erlebnisse, als auch die dazu gehörenden Gefühle suchen sich sehr oft über den Körper als negative Energie einen Ausweg in Form von verschiedensten psychosomatischen Erkrankungen.